Georg Somogyi
Unterricht
Ausbildungsplan
Meine Ziele
Bilder Unterricht
Aktivitäten
Preisliste
Aktuelles
Musik
Kontakt
Impressum

Warum bin ich Lehrer geworden?

Ganz einfach: Weil ich selber von Musik begeistert bin und festgestellt habe, dass es auch der jungen Generation gefällt, wenn man von etwas überzeugt ist. Das zieht irgendwie magisch an. Zudem kann man mit der richtigen Motivation unglaublich schnell lernen. Wie kann man motivieren? Indem man auf Erfolgen aufbaut. Jeder neue Song, jede neue Spieltechnik ist ein Erfolg und ermöglicht es uns, auch mit anderen zusammen zu spielen. Gerade beim Spielen mit anderen entsteht Spaß und gute Laune. Das halte ich für die wichtigste Aufgabe eines Lehrers:

Dem Schüler seine Fähigkeiten zu zeigen und ihn Schritt für Schritt zu motivieren.

Deswegen unterrichte ich von Anfang an Lieder, zu denen man auch singen kann (sollte!). Das ist in kleiner geselliger Runde erstmal das Wichtigste. So hats bei mir auch angefangen... Ich finde die Art und Weise, wie ich Gitarre gelernt habe, ideal: Ohne Druck, durch den Freundeskreis animiert und motiviert. Ganz ähnlich gestalte ich meinen Unterricht.

Ich lege daher größten Wert auf Schüler, die freiwillig aus eigener Überzeugung zu mir kommen. Bei Schülern, die von den Eltern geschickt werden und selber keine Passion zur Musik haben, kann der beste Lehrer nichts ausrichten. Lieber so eine Qual gar nicht erst beginnen lassen. Natürlich muss man Verschiedenes erst mal probieren, um zu wissen, ob es für einen das Richtige ist. Nach einem Viertel- bis Halben Jahr kann man schon die Tendenz deutlich erkennen und weitere Schritte planen oder das Ganze beenden. Deswegen sind meine Verträge in Vierteljahreszeiträumen kündbar. Aber das nur nebenbei.

Ein weiterer Schritt zur Motivation: Ich fführe jedes Jahr einen Wettbewerb zum "Schüler des Jahres"  durch. Mit den Siegern (1., 2., 3. Platz) veranstalte ich Tagesausflüge, Ziel nach Wahl. Bilder zu den bisherigen Ausflügen findet ihr bei "Aktivitäten/Bilder". Warum Ausflüge und keine anderen Preise? Weil ich der Ansicht bin, dass das Wertvollste, was ich meinen Schülern geben kann, ZEIT ist. Und an einen schönen Tag erinnert man sich mehr als an eine Urkunde. Die es ausserdem auch noch gibt. Jedes Jahr im Juli findet mein Jahresabschluss mit Konzert und Preisverleihung statt. Da haben meine Sieger allen Grund zum Strahlen...!

Dazu muss ich anmerken, dass die Teilnahme am Wettbewerb FREIWILLIG stattfindet und auch keinen etwas kostet. Sämtliche Preise werden von mir selber finanziert, weil ich das als meinen persönlichen Spaß betrachte und mir die Ausflüge genauso viel Freude machen wie meinen Schülern. Aber geschenkt wird keinem was! Die Preise muss man sich hart erarbeiten. Ich kann auch streng sein, wenns pressiert. Dafür hat man dann am Ende die Gewissheit, sich das wirklich verdient zu haben. Auch eine schöne Erfahrung!

Na, Lust bekommen?

Sämtliche Unterrichtsunterlagen sind von mir selbst gefertigt, weil ich meinen ganz eigenen Unterrichtsstil pflege. Auch die Musiktheorie kommt dabei nicht zu kurz: Noten lesen, Tabulatur, Harmonielehre, usw.

1-2 Theorietests pro Jahr sind Pflicht.

Trotzdem machts allen viel Spaß, und alle geben sich viel Mühe! Und das ist die Hauptsache. Das war jetzt ein grober Überblick fürs Erste. Wenn Ihr Fragen habt, mailt mir einfach. Ich freue mich immer!